flowkey – Learn piano with the songs you love
flowkey GmbH
Free – Get on Google Play
flowkey Android app
Stempel mit 4 Tips
Porträt Jonas
von Jonas Gößling

4 Tipps, um jeden Song zu meistern

Einen bestimmen Song zu lernen kann frustrierend sein, wenn man ihn immer und immer wieder übt aber keine Fortschritte macht. Damit dir das aber nicht mehr passiert, haben wir 4 Tipps für dich zusammengestellt, mit denen du jeden Song meistern kannst und dabei motiviert bleibst!

1. Der Song darf weder zu einfach, noch zu schwer sein

Junger Mann hört Musik

Deinen Lieblingssong spielen zu können ist ein Ziel, für das es sich wirklich lohnt, zu üben. Wenn du dieses Ziel vor Augen hast, wirst du automatisch die innere Motivation haben, dich regelmäßig ans Klavier zu setzten und dich Schritt für Schritt weiterzuentwickeln.

Dabei solltest du jedoch nicht den Fehler machen, dir ein zu weit entferntes Ziel zu setzen. Eine Chopin-Ballade, die normalerweise nur Konzertpianisten spielen, eignet sich weniger, als beispielsweise ein Pop-Song oder ein einfaches klassisches Stück.

Bei flowkey sind alle Songs, die für Einsteiger geeignet sind, mit einer grünen Ecke markiert. So findest du garantiert Songs, die du innerhalb von einigen Tagen oder Wochen auswendig spielen kannst.

Als Anfänger, such' Songs die

  • nur wenige Noten in der linken Hand haben (Bassschlüssel)
  • keine Akkorde mit mehr als drei Noten haben
  • nicht viele Handsprünge oder schnelle Fingerbewegungen haben

Es ist wichtig, dass du dir den Song anhören kannst, siehst wie der Song gespielt werden soll und die passenden Noten zum Stück hast. Wenn du diese drei Komponenten hast bist du bereit, den Song zu lernen.

2. Unterteile deinen Song in kleine Abschnitte

geschnittene Gurke

Wenn du einen Song gefunden hast, dann teilst du diesen als erstes in kurze Abschnitte von 4-10 Sekunden Länge auf. Warum? Während du Klavier übst läuft dein Gehirn auf Hochtouren. Es muss sich neue und sehr komplexe Handbewegungen einprägen und es gibt eine Grenze an Informationen, die es neu speichern kann. Studien haben gezeigt, dass 4-10 Sekunden eine Zeitspanne ist, die sich dein Gehirn an einem Stück gut merken kann.

Also, anstatt den ganzen Song auf einmal zu lernen, fokussiere dich darauf, einen Abschnitt pro Tag zu üben. Kurze Abschnitte kannst du ganz bewusst üben, indem du bei flowkey die Loopfunktion nutzt. Markiere einfach den Bereich, den du üben möchtest und klicke auf das Playsymbol; und schon läuft der gewünschte Abschnitt in Dauerschleife.

Der ideale Lernverlauf würde dann so aussehen:

  • Montag: Lerne den ersten Abschnitt
  • Dienstag: Lerne den zweiten Abschnitt und spiele beide Abschnitte gemeinsam
  • Mittwoch: Lerne den dritten Abschnitt und spiele alle drei Abschnitte gemeinsam
  • Donnerstag: Lerne den vierten Abschnitt und spiele alle vier Abschnitte gemeinsam und so weiter ...

Du wirst erstaunt sein, wie viel schneller du mit dieser Methode Songs lernen kannst. Außerdem kannst du so jeden Tag einen kleinen Erfolg feiern und wirst dadurch motiviert bleiben.

3. Lerne jede Hand getrennt auswendig

flowkey Handauswahl

Bevor du beide Hände gemeinsam spielst, lerne jede Hand getrennt auswendig. Dies scheint auf den ersten Blick unnötig umständlich aber am Ende des Tages wirst du dadurch schneller zum Ziel kommen. Der Grund liegt erneut in der Art und Weise, wie das Gehirn Informationen verarbeitet.

Überlege einmal, was dein Gehirn beim Klavier lernen leisten muss:

  • Bewegungen der rechten Hand lernen und abspeichern
  • Bewegungen der linken Hand lernen und abspeichern
  • Beide Hände gleichzeitig unabhängig voneinander koordinieren

Es ist für das Gehirn unmöglich, diese Dinge gleichzeitig zu tun, es sei denn, du bist schon ein erfahrener Spieler. Aber selbst Pianisten und Keyboarder mit vielen Jahren Erfahrung üben bei schwierigen Passagen immer noch beide Hände getrennt auswendig. Der Trick ist somit, sich auf die Hände einzeln zu konzentrieren. Indem du bei flowkey auf die Handsymbole im Player klickst kannst du auswählen, ob du nur die rechte, nur die linke Hand oder beide Hände zusammen üben möchtest..

Lass' uns also deine ideale Lernstrategie definieren:

  • Montag: Lerne den ersten Abschnitt: Verbringe 5 Minuten mit der rechten, 5 Minuten mit der linken und 5 Minuten mit beiden Händen.
  • Dienstag: Lerne den zweiten Abschnitt: verbringe 5 Minuten mit der rechten, 5 Minuten mit der linken und 5 Minuten mit beiden Händen. Spiele dann beide Abschnitte gemeinsam.
  • Mittwoch: Lerne den dritten Abschnitt: verbringe 5 Minuten mit der rechten, 5 Minuten mit der linken und 5 Minuten mit beiden Händen. Spiele dann alle drei Abschnitte gemeinsam und so weiter ...

Wie du siehst, reichen 20 Minuten pro Tag schon aus. Dies bringt uns zum letzen Tipp...

4. Weniger ist mehr

Kalenderansicht

Du wirst bessere Ergebnisse erzielen, wenn du jeden Tag 20 Minuten übst, anstatt einmal pro Woche zwei Stunden am Stück. Generell gilt die Regel: je öfter, desto besser. Zweimal 20 Minuten pro Woche sind immer noch viel besser als einmal 40 und so weiter. Die Videos bei flowkey sind von professionellen Pianisten eingespielt, damit du die optimale Spielweise lernen kannst. Nimm’ dir bei beim Üben die Zeit, auf die Hände unserer Pianisten zu schauen und darauf zu achten, mit welchen Fingern sie wann spielen.

Hoffentlich motivieren und inspirieren dich diese Tipps, entweder anzufangen Klavier zu lernen, oder deinen Weg weiter fortzusetzen.